[ Wushu: Wushu-Standarddisziplinen # Wushu Formen # Wushu-Freikampf ]

Die Wushu Formen (Tao Lu)

Das Üben von Formen nimmt im chinesischen Wushu von alters her einen breiten Raum ein, wobei der Schüler je nach Leistungsstand entweder standardisierte (Pflicht-) Formen oder freie (Kür-) Formen bewältigen kann.
Hierbei werden die meist sehr akrobatischen und komplexen Kampfbewegungen in geraden Linien oder auch in einem Winkel von 45 Grad zu einem imaginären Angreifer quer durch den Raum ausgeführt. Bei den Formen unterscheidet man waffenlose Disziplinen und Waffen-kategorien:
 ...
Quan Shu (Faustformen):Qi Xie (Waffenformen):
Chang Quan (Langfaust)waffenlosDao Shu (Säbel)Kurzwaffen
Nan Quan (Südfaust)waffenlosJian Shu (Schwert)Kurzwaffen
Tai Ji Quan waffenlosGun Shu (Stock)Langwaffen
  Qiang Shu (Speer)Langwaffen
Die übrigen, etwas ausgefalleneren Stile können in einer sogenannten "offenen Klasse" miteinander in Wettbewerb treten. Eine weitere Spielart der Formen (und das ist eine Besonderheit des chinesischen Wushu) ist Dui Lian:
Die Partnerform. Hierbei handelt es sich um choreographierte und exakt einstudierte Kampfszenen von mindestens zwei Akteuren, die mit und ohne Waffen ausgeführt werden und den Sportlern ein Höchstmaß an Präzision und Geschicklichkeit abverlangen.
 Meister Li ...

Zeitregelung:

Faust- und Waffenformen1 min. 20 sec.
Tai Ji Quan5 - 6 Minuten
offene Klasse (mit und ohne Waffen)kein Zeitlimit
Dui Lian (Partnerform)kein Zeitlimit

Bei offiziellen Turnieren werden die Formen auf einer Fläche von 8 x 14 m ausgeführt.

02.03.2018 Webmaster Dragon Culture Taiji & Wushu Academy Europe - Tel.: 05361-52725 E-Mail